Lost Wiki
Advertisement
Lost Wiki
3.781
Seiten
Diese Informationen stammen aus dem Alternate Reality Game The LOST Experience
Hanso logo.gif
VDE
Personen · Enthüllungen
Hanso Foundation:   Alvar Hanso · Hanso Foundation Geschäftsleitung · DHARMA Initiative · Joop · Apollo Candy Company · Thomas Mittelwerk
Non-Hanso: Bad Twin · Rachel Blake · Sri Lanka Video · Valenzetti Gleichung
Webseiten: Apollocandy.com · DJ Dan · Hansoexposed.com · thehansofoundation.org · letyourcompassguideyou.com · Rachel Blake · Retrieversoftruth.com · Sublymonal.com · WhereIsAlvar.com


Das Life Extension Project ist eines der aktiven Projekte der Hanso Foundation. Das Ziel des Projekts ist es, die Lebensspanne der menschlichen Rasse zu verlängern. Das Projekt konnte bereits einen Erfolg verzeichnen, indem es die Lebenslänge eines Orangutans, genannt Joop verlängert hat.

Über das Projekt[]

Das Life Extension Project kann als große Summe aller Arbeit der Foundation in der Entwicklung von neuen Gen-Therapien und der Erweiterung des Lebens.

Wenn es so ist, natürlich, ein instinktiver Menschlicher Trieb -- das Grundbedürfnis zu essen, zu schlafen, zu lieben - die Sterblichkeit zu arretiert zu sehen, das Life Extension Project akzeptiert diese Bedürfnisse -- um die Grenzen der Wissenschaft und Technologien nach oben zu drücken, um die Menschheit weiter gehen zu sehen, als je zuvor.

(von thehansofoundation.org)

Joop[]

Joop, Der 105 Jahre Alte Orangutan der Hanso Foundation

Hauptartikel Joop.

Auf der einstigen Website der Foundation wird das Life Extension Project als eines ihrer wichtigsten Projekte überhaupt beschrieben. Das Projekt verzeichnet ebenfalls ein bereits erreichtes Ziel: Joop der Orangutan (Experiment 626), welcher bereits seinen 105 Geburtstag erleben durfte. Das Life Extension Project versucht die Grenzen der Wissenschaft und der Technologie zu erweitern, wie aus ihrem Zitat hervorgeht.

Kontroverse[]

Das Projekt wurde von dem Direktor des Global Welfare Consortium, Jacques Maillot geprüft.

Laut der Korrespondenz der Foundation haben die Untersuchungen durch das GWC in ihrer Experimentellen Station in Zanzibar den Ausbruch eines Meningokkoken-Virus verursacht. Weiter wird behauptet, dass dieser Ausbruch Grund mehrerer Erkrankungen von lokalen Dorfbewohner in Tansania verursacht hat. Das GWC hat darauf eine sofortige Untersuchung des Ausbruches vor Ort beordert, um die Ursache des Ausbruchs bestätigen zu können. Allerdings stellte sich heraus, dass die zuvor durchgeführten Untersuchungen keineswegs invasiv oder störend waren.

Dieser Vorfall ereignete sich als Peter Thompson die Director-General Position übernahm. Es sieht so aus, als wäre die Korrespondenz ein Täuschungsversuch, um zu verdecken, dass die Station selbst Experimente mit den örtlichen Einwohnern durchgeführt hat.


Hinweise[]

Auf der ehemaligen Website konnte auf das Wort "mortality" (Sterblichkeit) geklickt werden, worauf ein Eingabefeld erschien. Das Wort "recluse" (Einsiedler) gab dem Benutzer Zugriff auf ein Bild von einem Brief, auf welchem "Zum Absender zurückschicken" stand. Ein weiterer Klick darauf öffnete einen Brief von Eliza Vasquez M.D. an Alvar Hanso, dass er bald eine fatale Herzattacke erleiden könnte. Dieser Brief konnte mit einem weiteren Klick wieder geschlossen werden; wurde dies getan zeigte sich eine Videospur, auf der Hansos Parkplatz, sein Wohnzimmer und sein Schreibtisch zu sehen sind. Bei einem Klick auf eines der Objekte zeigte sich genau vier Mal eine Nachricht von Persephone, in welcher sie vermutet, dass Hanso ein Gefangener ist. Darauf fragte Persephone nach dem Nachnamen des Direktors des Vik Institutes (Armand Zander). Sobald "zander" eingegeben wurde, erklärt Persephone, dass sie glaubt, dass Alvar Hanso die Kontrolle über die Foundation an Mittelwerk verloren habe und dieser für das Böse in der Hanso Foundation verantwortlich sei. Kurz darauf erscheint eine Nachricht, dass die Website gehackt wurde und nicht mehr länger für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Externe Links[]